pornoflitzer

Extreme Fisting Videos Extreme Fisting Videos

Kaum lag ich auf dem weichen Teppich, kniete sie auch schon über mir und senkte auf meinen Luststab herab. Es war einfach fisting picture der Wahnsinn, so viele Hände, Lippen und Zungen auf mir zu spüren und ich war geil wie nie zuvor. Aber wir wollten ja schließlich einen Vierer. Schon wieder war faustfick er dran. Nicht allerdings, wie eine gut erzogene Dame, sondern so, dass extreme fisting videos den lüsternen Kerlen auch von den Schwüngen meiner herrlichen nackten Backen nichts verborgen bleibt. fisting picture Ich bin sehr in Eile. Auf einmal schrieb sie sehr deutlich: Du hast mich gerade unheimlich geil gemacht. Seine Hand wanderte zielstrebig unter mein Top und massierte meinen Busen anus fisting. Entgeistert starrte er mich an, nur ganz kurz. Je wärmer mir wurde, desto butt fisting geiler wurde ich auch. Ich sah es der Miene des Fahrers an, dass er sich über eine etwas größere Fahrt freute. fistingsex Die schwebte in höheren Sphären. Im Januar!.Es ergab sich, dass Hansi zu Mittag mein Tischgast wurde und dann auch noch zum Abendessen analer faustfick.Mitten in die Abiturvorbereitungen platzte er hinein, mein neuer Verehrer aus der Parallelklasse extreme fisting videos . Keine zwei Stunden später butt fisting gab ich meine Bestellung telefonisch auf. Da drinnen war es mir dann viel zu eng, um mich abzufrottieren.Meine Hände wurden nur langsam mutiger und ich umfasste faustfick bilder ihre Brüste ganz und fing an, sie zu massieren. Ganz schnell wurde mein Atem, als Knuts Hand zielstrebig unter den Bund meines Unterteils huschte und durchs Schamhaar fuhr. Ich will zwar keinesfalls sagen, dass unser Sex langweilig ist. Dann fährst du mit der Zunge um den Eichelkranz und knabberst auch mal an den Eiern. Ich denke, ich muss Dir noch viel beibringen, bis aus Dir ein brauchbarer Spielgefährte wird, aber wenn es Dir Spaß gemacht hat und Du bereit bist mir bedingungslos zu gehorchen, dann werde ich Dir ganz neue Welten der Lust zeigen, was meinst Du? Dies war der Beginn meiner Ausbildung zum Nylonsklaven und meine Herrin Karin schafft es jedes Mal aufs neue meine Grenzen der Erregung auszudehnen ohne das ich sie jemals ganz besitzen durfte, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, irgendwann in die Höhle der Erlösung einzutauchen. Dann kamen die Hände wieder. Von diesem Tage an veränderte sich unser Sex grundlegend. Ich nehme eine Brustwarze zwischen die Lippen und sauge erst zart, dann heftiger daran. Ich musste mir keine Sorge machen, gesehen zu werden. Nun war ich allerdings sprachlos, bis ich wisperte: Wieso ich? Weil ich weiß, dass du diesen Mund gern küssen möchtest, dass du meine herrlichen Titten bewunderst.Am Morgen nahm ich allen Mut zusammen und besuchte meine acht Jahre ältere, verheiratete Schwester.Um die frühe Morgenstunde hatte es Tanjas Regie vermocht, dass ich sie über meinem Kopf hatte und ihre Pussy schleckte, während sich eine feurige Rothaarige von mir vögeln ließ. Die Augen hingen gebannt an den liebenden Frauen und seine Faust sorgte rasch für Entspannung. Als postwendend ein dienstbarer Geist im weißen Kittel kam, der ihm ein Kännchen Kaffee brachte, erschreckte es ihn doch. Sie folgte uns einfach und schaute interessiert zu, wie ich gleichzeitig mit Vanessa aus den Sachen stieg. Ein wundervolles Gefühl, wie sich unsere Brüste aneinander drückten und rieben. Die Kommissarin fragte sich ernsthaft, warum sie es sich angetan hatte, im Schloss zu übernachten. Ich konnte mir denken, dass da eine Beziehung in die Brüche gegangen war.Der Komet. Ihre Nippel sind inzwischen steinhart und ich sauge heftig daran. Durch den Stoff seiner Hosen hindurch, massierte sie seinen Schwanz, der dabei immer härter wurde.

Dann war alles vorbei und ein Schweigen trat ein. Rein zufällig traf ich auf ein paar Dateien, die offensichtlich nichts mit unserem Arbeitsgebiet zu tun hatten. Ich sah herrliche Brüste und noch herrlichere Höfe und steife Warzen. Ich mag dich wirklich sehr und ich möchte es auch gern.Er knurrte: Ich bin zwar noch kein alter Mann, aber auch ein Zweiunddreißigjähriger hat ein Päuschen nötig. Es war überhaupt ein Wunder, dass er mich gefragt hatte, ob er mich malen durfte. Immer wieder wirst du von Orgasmen durchgeschüttelt und als sich deine Muskeln wieder fest um meinen Schwanz pressen, kann ich mich auch nicht mehr zurückhalten. Dicht vor mir zog sie sich den Slip über die Füße und drehte ihn wie eine Siegerin verwegen um den Zeigefinger. Leider verfehlte diese Geste aber vollkommen ihre gedachte Wirkung. Den Bikini ziehe ich mir immer schon im Hotel an und binde mir dann nur ein Tuch um meine Hüften. Die war noch nicht lange in ihre Kajüte zurückgekehrt, da erschienen gleich zwei Herren mit goldenen Litzen bei ihr.Mit jedem Pinselstrich lief ein Schauer über ihre Haut. Ich hatte noch mitbekommen, wie sie den Schlüssel im Schloss gedreht hatte. Sie breitete ein weiches Oberbett über ihn, das auch in einem Latexbezug steckte. Nachdem sie ausgehechelt hatte, fragte sie naiv: Oh, ist das immer so der blanke Wahnsinn? Ich kann meine Gefühle gar nicht beschrieben. Ich wollte das unbedingt einmal mit Anja ausprobieren und nachdem ich etwas hin und her überlegt hatte, war ich mir fast sicher, dass sie auch Gefallen daran finden würde. Leise wurde ich aufgeklärt, dass wir vor so einem durchsichtigen Spiegel standen.Zuerst stießen wir in einer Ecke des großen Gemeinschaftsraumes auf eine kleine Traube nackter Leiber, die um etwas herumstanden. Leider ließ ich mich von unseren Gastgebern breitschlagen, zusammen mit Ihnen eine Sexmesse zu besuchen. Ein Anruf bei meiner Mutter löste das Problem aber schnell.In einem einteiligen Dress stand Reiko am Fenster und machte Freiübungen. Vor mir lagen noch ca. An Deinen Berührungen spürte ich genau, dass auch bei Dir der Genuss schnell zur Erregung wurde. Danach war Toni zum Meister des Pettings geworden, das er stets mit seinen vorzüglichen oralen Reizen kombinierte. Er zog mich nach oben bis über seinen Kopf. Als sich meine Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, sah ich mich genauer um. Herrlich streichelte er mit der Zungenspitze über die Innenseiten der Schenkel, stoppte aber immer wieder kurz vor dem Punkt meiner inbrünstiger Sehnsucht.Dreimal ging ich an der Konditorei vorbei, ehe ich es wagte, den Eingang zu den Arbeitsräumen zu nehmen. Mir ging es nicht anders. Vier Tage für einen Sexverwöhnten Schoss, das ist schon beinahe unerträglich. Er wusste ganz genau, dass er mir mit Sex zu jeder Tages- und Nachtzeit meine trüben Gedanken zerstreuen konnte.In kurzen Zügen erfuhr ich, dass er sehr gut situiert war, weil er gerade eine größere Erbschaft gemacht hatte und auch nach einem Unfall eine ziemliche Entschädigung einfahren konnte. Gerade soweit, das du einen Blick in meinen tief ausgeschnittenen Pullover riskieren kannst. Weil sie keinen weiteren Erfolg hatte, zupfte sie das Bändchen. Mit deutschen und englischen Brocken konnten wir uns mit dem Spanier verständigen. Gleich leerte sie ihr Glas, griff zur Flasche und torkelte zu ihrem Schlafzimmer. Ich genoss es richtig ihn immer mehr anzumachen und dann wieder zurückzustoßen. Gierige stülpte ich meine Lippen darüber und saugte an ihm. Willst du, dass ich es mir allein mache. Mir lief es heiß den Rücken runter, als ich sah, wie Judith den Kitzler ihrer Schwester mit ihrer Zungenspitze immer größer machte. Ich spürte, wie mir das Blut ins Gesicht schoss. Für meinen 18. Ich verzichtete darauf die Polizei zu rufen und nahm stattdessen das Bad, auf das ich mich schon den ganzen Tag gefreut hatte. Absolut faszinierend fand ich aber seine Augen. Das brauchst du nicht abnehmen, ich werde dich selbstverständlich an der Leine führen, sagte sie und ihr Grinsen wurde noch breiter. Ich drang mit 2 Fingern in sie ein und fickte sie wild damit. Dieses leichte Ziehen, das dadurch entstand machte mich noch geiler, als ich eh schon war. Diese Frau nahm mich aus, wie eine Weihnachtsgans. Zu gern hätte ich mich neben sie gesetzt, aber ich hatte Angst, dass ich bei einer solchen Nähe vor Aufregung kein Wort herausbringen würde. Ich schaute mir ihre Bilder an, aber ich hatte keinen Schimmer, was sie damit ausdrücken oder darstellen wollte.Sie schien aber keine Angst davor zu haben. Ich erkannte es rechtzeitig und machte mich sofort daran, es zu ändern. Im Funkwagen war sie noch heftiger geworden. Ich spüre leichte Schmerzen, doch die Geilheit ist stärker und mein Stöhnen wird immer lauter.Ich konnte in meiner Faust fühlen, wie sein Schwanz während seiner Bewunderung aufgeregt zuckte. In diesem Traum war es wieder Nacht und sie stand am Fenster. Er griff um ihre Hüften und stieß jetzt mit aller Kraft zu. Sie machten sich auch zuerst über den Schokoladenkatzenkopf an meiner Pussy her. Nein, vielmehr hatte sie eigentlich Angst, sich zu entlarven. Selbst zog ich mir die Bluse von den Schultern, weil ich daran dachte, dass ich später das Hotel wieder ordentlich verlassen musste. Diesmal hatte ich das Nachsehen, weil Florian ein Weilchen brauchte, um wieder eine richtige Erektion zu bekommen. Daran war nicht nur ihr Ausspruch schuld. Der kam und gab mir schon einen Termin, nachdem ich meine ersten scheuen Andeutungen gemacht hatte. Als ich dachte, er wollte gerade seinen Kopf in meinen Schoß drücken, überlegte er es sich wohl anders, klappte meine Beine bis auf die Brust und versenkte sich wild und hastig bis zum Anschlag in mich. Bei seinen Erzählungen hatte er einen ganz besonderen Glanz in seinen Augen und er sprach mit soviel Gefühl und Leidenschaft, das ich ganz fasziniert war. Der Spruch von der Nase bewahrheitete sich wieder mal. Der Traum drehte sich um lesbischen Sex und ich konnte mich noch daran erinnern, wie sehr mich diese Situation erregte. Sie musste mit den nackten Leuten vor Augen die Flasche öffnen und die Gläser füllen. Kathi, so hieß sie, war schön schlank, hatte kleine feste Brüste und eine blankrasierte Muschi. Im Vorbeigehen raunte sie: Kommst du dann noch ein bisschen zu mir? Schnattern wir im Bett noch ein wenig?. Eine Tür hörte er krachen, einen Schlüssel im Schloss drehen, dann war bis auf die sich entfernenden Schritte Stille. Das war unser bisher geilster Clubbesuch und ich erinnere mich immer wieder gerne an den Abend. An den Hüften konnte ich keinen Unterschied ausmachen und auch nicht an den irrsinnigen Schwüngen der Popos. Ein Fünfsternehotel war es. Ich schminkte mich sorgfältig, zog meine neu erstandenen Dessous an und verbrachte eine halbe Ewigkeit mit der Auswahl der restlichen Klamotten. Warum fragst du mich nicht mal.

Extreme Fisting Videos Extreme Fisting Videos

Selten einmal hatte mir früher mein Mann so ausdauernd die Brustwarzen geküsst und beknabbert. Zumindest hatte ich den Vorzug, dass ich mich über Tilos Kopf lecken lassen konnte, während sie ihn versessen ritt. Es gelang nicht. Die Erfahrung war ihr deutlich anzumerken. Ziemlich faul hing bei ihm noch alles, obwohl ich IHN extreme fisting videos so ausgiebig mit dem Frottee gerieben hatte. Die nächste Hand, die ich spürte, legte meine Beine wieder aufs Bett. Alles drang gar nicht so richtig an mich heran. Sein Mund unterbrach das wunderschöne Spiel mit der funkelnden Lustperle. Jörg ließ sich unendlich viel Zeit und ging behutsam vor. Fast wie ein Profi walkte er sie durch. Ich kann mich nicht erinnern, vorher Probleme gehabt zu haben.So, so - so einer bist Du also, na ja, nun zieh endlich Deine Hose aus. Sie setzte sich auf den Bettrand und wollte wissen, wie ich in die Klinik geraten war. Ich versuchte mich noch etwas rar zu machen, aber er hielt mich so fest, das ich mich kaum bewegen konnte.Als ich das Gefühl hatte, bei ihm extreme fisting videos gingen die Jalousien herunten, strich mit einer Hand an seinem Schenkel aufwärts. Ich wurde immer neugieriger und verschlang die einzelnen Beiträge geradezu. Wir zogen also los und machten nach und nach die Kneipen unsicher. Ähm, ja klar, warum auch nicht stammelte ich. Fand er etwa mit diesem Unikum keine Frau? Mir gelang es auch noch, mit meinen Strümpfen seine Beine zu fixieren.Auch ich spürte nicht zum ersten Mal eine steife Zunge oder einen Finger in meiner Pussy und am Kitzler sowieso. Während wir an unseren Getränken nippten, ließen wir die Blicke durch den Raum schweifen. Ich fluchte innerlich, weil die Tür zum Schreiber offen blieb. Zwei Schritt machte sie vorwärts, die Pistole im Anschlag, da schlug die schwere Bohlentür zu und wurde hörbar von drinnen verriegelt. Allerdings schickte er sofort seine Finger dahin, wo sich die Zunge gerade getrennt hatte.Nachts im Wald. Durch den dünnen Stoff des BHs konnte ich seine weichen Lippen spüren und meine Brustwarzen richteten sich steil auf. Beinahe wäre es schief gegangen, weil meine Mutter einfach nicht für längere Zeit aus dem Haus ging.Susans Sorge galt nun natürlich erst mal Roger. Sofort spürte ich an meinem Bauch, was ich zuvor nur gesehen hatte. Musste mir eben etwas einfallen lassen. Mir blieb fast die Luft weg, bei ihrem Anblick. Doch auch ihre Gesichter waren von einer dünnen Lage transparenten Latex überzogen, das durch Öl oder Feuchtigkeit fast durchsichtig war. Sie glaubte ihre Worte eigentlich selbst nicht. Immer wieder verwöhnten wir uns gegenseitig und erklommen immer neue Gipfel der Lust. Noch zur rechten Zeit entzog er sich meinen Lippen. Länger als zwei Stunden verlangten sie sich gegenseitig alles ab, schenkten sich aber auch vorbehaltlos einander alles. Auch Mario stieg aus seinen Hosen, ehe er sich zwischen meine Beine kniete. Warum hatte sie den Irrtum nicht richtig gestellt? Sie war nicht das erwartete Aktmodell.

Da waren wieder seine Finger. Mir gelang es bald, die Geräusche und Stimmen richtig einzuordnen. Er hielt die Augen geschlossen und überließ uns einfach das Geschehen. Wir kannten uns schon aus dem Kindergarten und waren jetzt, nach mehr als 20 Jahren noch im-mer die besten Freundinnen.He, knurrte ich, ganz ohne Erfahrungen mit dem eigenen Geschlecht bist du wohl auch nicht?. Es ging mir nicht mehr darum, dass ich etwas gut hatte. Er zog mich zu seinem Auto, drückte mich auf die Motorhaube und fing an, meine Titten durch den dünnen Stoff der Bluse zu massieren. Auf dem Bett lagen schon die Klamotten für den Abend bereit und ich begann mich anzuziehen. Wir küssten uns flüchtig und ihre Finger krabbelten dabei bis an die Stelle, wo ich ein heftiges Zucken und Pochen nicht unterdrücken konnte. Mir war, als mussten mir die Hoden platzen. Jedenfalls zielte ich einmal mit dem Schlauch auf mich und dann wieder im Scherz auf sie. Ehe er in die Ortschaft einfuhr, in die ich wollte, bog er links in einen Weg ein und stoppte.Das Geschenk. Ich ging hinüber und zündete sie an. Doch irgendwann stand mein Auto und meine Clique empfing mich gleich mit einem kühlen Drink.Spätzünder. Susan griff zu einem Mittel, mit dem sie die kleine Bettlerin schon manchmal zufrieden gemacht hatte. Dann fiel mir aber ein, das wir eh ganz allein hier waren und so machte ich es ihm nach.Du bist frech, knurrte ich ehrlich unwillig, weil mir diese Direktheit missfiel und weil ich mich erwischt fühlte. Noch immer war ich aufgeregt von dem, was passiert war und ich konnte nicht anders, als Karen weiterhin zu beobachten. Sie wird mir wohl nichts abgucken. Alles OK Kleines? fragte er schon fast bestimmend. Später überlegte er es sich wohl doch anders, denn er lies alles ausräumen.Wir redeten auch über Selbstbefriedigung.Wie schön, sie hatte eine eigene kleine Wohnung, in die sie mich zu einem Absacker einlud. Sie überboten sich gegenseitig in Komplimenten. Ich weiß, das kommt ziemlich überraschend für dich, aber ich hatte das Gefühl, das du mich magst.Als wir uns lange genug geküsst und gestreichelt hatten, glaubte ich ihr eine Lehrstunde in Französisch geben zu müssen. Der Südländer sprach einen Dialekt, den ich kaum verstand.Von wegen Gästezimmer und schlafen! Ich kam in dieser Nacht weder ins das Gästezimmer noch in den Schlaf. Drei solche Nächte hintereinander hatte ich während unserer eineinhalbjährigen Ehe noch nicht gehabt. Kaum eine Verführung kommt bei ihm an. Susan hatte den dumpfen Schlag gehört, der seinen Kopf getroffen haben musste. Noch aufregender wurde es für ihn, ich verzögerte allerdings das Ansteigen der Erregungskurve, als ich meine Lippen ganz behutsam über die blanke Eichel bewegte. Das hatte ich auch gar nicht erwartet.Schon nach wenigen Briefen war mir klar, das ich unbedingt wissen musste, wer hinter diesen Briefen steckt. Ich sah jetzt genau, wie sich Maries Kopf über seinem Schoß im schnellen Wechsel hob und senkte.Neben meinem Mann gab es für mich neuerdings noch eine Geliebte. Sie prustete heraus, weil er das bewunderte: Glaubst du, ich gehe mit so einem steifen Leinenhemd ins Bett, das man mir in den Schrank gelegt hat?. Nun war sie zwanzig, also fünf Jahre jünger als ich. Er ließ sich gar nicht beirren. Ihr Gesichtsausdruck entspannte sich merklich und um ihre Füße herum bildete sich eine kleine Lache. Wie lange hatte ich vermisst, wie er meine Schmuckstücke drückte und presste, wie zärtlich seine Zunge die Brustwarzen umspielte und sich seine Lippen schließlich so fest saugten, dass ich Bange haben musste, er würde mir Knutschflecken machte. Auf Goodman fragenden Blick sagte er sofort: Sie sind wahrscheinlich nervlich ein wenig überanstrengt. Susan verstand die so auszudehnen, dass sie dreimal kommen konnte. Oh, war der Junge gut. Bis dann, schrie sie noch in den Hörer, dann stürzte sie auch schon nach einem Griff zu ihrer Handtasche aus der Wohnung. Durch die Straßenlaternen konnten sie mich gut sehen und fingen auch sofort an zu Gröhlen.Während der restlichen Stunden der Nacht bekam ich kein Auge zu. Später erfuhr ich, dass sich der Mann hinter einem Vorgang an unserem lesbischen Spielchen aufgegeilt hatte. Ich ging sofort auf die Knie und holte mir meinen Lolly. Deine Zunge umspielte zärtlich und doch fordernd die Brustwarze, leckte an ihr. Mir gespitzten Lippen lud sie mich zu einem Kuss ein.Mamas Gigolo.Dirk kam dieser Aufforderung am Telefon nur zu gern nach und beschrieb mir ganz genau, wie er mich erst langsam ausziehen würde und dann damit beginnen würde, meinen Busen erst zärtlich und dann immer intensiver zu massieren. Schnell machte ich ein paar Angaben zu meiner Person und meinen Vorlieben und ging dann weiter.Wie es der Zufall wollte, traf ich sie eines Abends in der Tiefgarage. Mit großen Augen schaute mich Franziska an, als ich ihr zuerst die Wangen küsste und auch noch mit meinen Lippen ihre berührte. Die Situation war für uns beide neu, doch nach den ersten noch zaghaften Streicheleinheiten wurde es normal und ich küsste und leckte voller Hingabe über das Material.Der Mann unter meinem Schoß glaubte sicher, dass sich mein nächster Höhepunkt anbahnte, weil ich plötzlich so steif war. Mit seinen Lippen schickte er mich zum ersten Mal in den siebten Himmel. Als seine Fingerspitzen ihre Brustwarzen berührten, wurde ihr heiß und kalt vor Lust und im nächsten Moment verspürte sie einen starken Schmerz, als er unvermittelt hart in die Nippel kniff. Komm, ich stell Dich ein paar Freundinnen vor. Ich möchte jetzt am liebsten ins Bett.Sie ließ das Bettzeug fallen und gönnte mir ihren wunderschönen nackten Körper. Gleich mit beiden Händen machte ich Visite bei meinem Schneckchen. Diese Bitte konnte ich ihr natürlich nicht ausschlagen und so verbrachten wir unsere erste Nacht zusammen. Aber immerhin, er war ja öffentlich.Das Handbuch verriet nichts über das, was mir in dem Anzug bevorstand, sondern hielt sich nur an technische Daten und die Installation des beiliegenden Programms. Ich war neunzehn und glaubte, für mich selber entscheiden zu können. Trotz der ungewollten Frühzündung war er bereits wieder ein perfekter Mann. Die Klingel hatte sie erweckt.Nun gab es das diesen Mann. Die neue Freiheit beflügelte mich wohl, mir zu den wahnsinnig geilen Bildern und Schreien am Auto, noch eine Runde abzustoßen.Sie war schon am Ziel ihrer Wünsche angelangt. Ich stieg in sein Auto, ließ mir das Geld geben und wusste, dass es jetzt kein Zurück mehr gab.

Extreme Fisting Videos Extreme Fisting Videos

dem Wäschepuff sah sie das Handtuch, das noch die Spuren der vergangenen heißen Nacht trug. Wohlig legte ich den Kopf in den Nacken. Sie haben sicher im Moment überhaupt nichts mit Selbstverteidigung im Sinn.Mach mir ein Baby. Beide extreme fisting videos Mädchen stakten auf turmhohen Absätzen auf ihn zu. Holger knurrte zwar, aber es war ja immerhin der Lieblingsenkel. Am liebsten hätte ich dich an der Jacke gepackt und dich in mein Zimmer gezogen. Umständlich stieg sie mit breiten Beinen über meine Brust. Zurück nach Hamburg können wir immer. Bei jedem Stoss stöhnte ich laut auf und meine Augen bettelten ihn an, mich endlich richtig zu nehmen. Es dauerte nicht lange, bis sie meine Hand nahm und mich ins Schlafzimmer führte. Fast niemand benutzte ihn mehr, aber er war eben noch in Funktion. Eigentlich hätte ich ihm antworten müssen, dass ich nur zum Spaß diese Nummer gewählt hatte, aber mein Mund machte sich selbständig und erzählte ganz andere Dinge. Aber ab und an sind diese Ideen auch gar nicht so schlecht und versüßen einem einen einsamen Abend. Mein Gott, was für ein geiles Gefühl extreme fisting videos .Ich war glücklich, als er nach einer ziemlichen Trockenzeit das Wachsmodell abnahm. Oben ohne, versuchte ich mit behutsamen Griffen, seine Hose zu öffnen.Er beschaute sich das kleine Päckchen, zeigte mir überlegen den Vogel und legte die Verhüterli auf das Telefontischchen. Ein kleines Gefecht gab es nun doch noch. Weil mir noch immer alles viel zu schnell ging, ich mich aber wahnsinnig nach Mann, nach diesem Mann sehnte, hätte ich es am liebsten gehabt, ihm während unserer ersten Vereinigung gar nicht in die Augen sehen zu müssen. So konnten wir noch eine ganz verrückte Stellung genießen. Drei der Herren waren nach einem feuchtfröhlichen Abend bald zu Bett gegangen, weil sie nicht trinkfest waren. Schnell drückte ich den Klingelknopf, bevor mich mein Mut verlassen konnte. Paul begrüßte mich mit einem Klaps auf den Po und stellte mich den anderen vor. Wenn er mich küsste oder streichelte, empfand ich meine Herzschläge bis zum Hals hinauf. Ich massiere ihn durch den Stoff der Hose hindurch, schaffe es sogar die Vorhaut leicht hin und her zu schieben. Ich war wie aufgezogen und mein Schoß verdammt zittrig. Das Glück strahlte aus ihren Augen.Am Morgen gab ich nach dem gemeinsamen Bad im Pool ein wenig nach.Sie begeisterte sich: Es ist so ein außergewöhnliches Gefühl, selbst durch die Fesslung nichts tun zu können und so unendlich schön verwöhnt zu werden. War heute morgen jemand hier drin? fragte ich sie, Oder hat jemand einen Zettel hereingereicht? Frau Huber wusste von nichts. Jedenfalls baggerte mich wieder mal ein verdammt gut aussehender Holländer an, als er gegen zweiundzwanzig Uhr eincheckte. Länger als eine Stunde haben wir uns gewälzt und gewunden, uns ineinander verschmolzen, bis er sich schließlich heiß auf meinem Bauch verströmte. Ich wagte es einfach nicht, in der verrückten Umgebung zu bremsen. Kaum hatte sie sich liebevoll ihres kleinen Freundes angenommen, hauchte er auch schon seinen heißen Geist aus. Sie schnitt dabei verdammt gut ab. Es war eigentlich das perfekte Wetter, um einen Tag am See zu verbringen, doch leider ließ das das Finanzamt und meine Auftragslage nicht zu. Zum Vorschein kam ein riesiger Dildo, an dem einige Lederbänder befestigt waren.

Ganz nach meinem Geschmack war das nicht aber ich war so aufgegeilt, dass mir alles recht war. Wir merkten es erst nach langer Zeit, dass sie nicht wiedergekommen war. Der Geschmack von Leder, Nylon und ihrem leicht salzigen Fuß machte mich absolut geil und ich war schon feucht in meiner Shorts. Dennoch waren die Konturen sehr deutlich, wie mein Schwanz schräg am Bauch noch oben zeigte.Für den kommenden Samstag luden wir Dirk und Simone zum Essen ein.Ein paar Tage später schlüpfte ich ins Bad, als Bastian gemütlich in der Wanne lag. Kimura umsorgte mich regelrecht. Von da an bekam ich kaum noch was mit.Tage später grübelte Holger darüber nach und merkte immer deutlicher, dass er es einfach mal ausprobieren wollte. Die Baronin wusste genau, wie sie das Tempo und die Tiefe variieren musste, um ihm höchstmögliche Lust zu bescheren. Ich dagegen lebte schon seit vier Jahren allein; kein leichtes Los für einen Mann von achtunddreißig Jahren. So schnell das ich es nicht bemerkte. Katrins Kleid hatte vorne eine Knopfleiste und als ich ein bisschen daran zerrte, sprangen die Knöpfe auf. Heiß lief es mir über den Rücken, als es nur so flutschte. Außerdem brachte er von seinen Streifzügen außer den ´Kürbissen´ immer wieder neues Grünzeug mit, das man auf seine Essbarkeit und auf den Geschmack prüfte.Judith, eine Kommilitonin, hatte mich angebettelt, ihr bei der Renovierung ihrer kleinen Apartments behilflich zu sein. Ich war vom Abend mit Eveline noch so angetörnt, dass ich mich nicht zurückhalten konnte, die wippende Verlockung in den Mund zu nehmen. Ich konnte es kaum noch abwarten, bis sein Mund tiefer wanderte und er mich auch anderswo verwöhnte. Mit dem Make-up sah sie noch umwerfender aus und ich konnte es kaum erwarten, sie auf dem Parkplatz vorzuzeigen. Sicher kam es davon, dass wir beide von unserem Wiedersehen so euphorisch waren und das Gefühl hatten, sehr viel nachholen zu müssen. Die Hände blieben nicht lange allein. Mein enges Loch umschloss Tills Schwanz ganz fest und ich spürte, wie er die Kontrolle vollends verlor. Ich hätte mich beinahe auch gehen lassen, als Tanja mir ihren Orgasmus regelrecht auf den Bauch schoss. Laura genießt das dann immer sehr, denn dabei kann sie ihre Bi-Neigung ausleben. Florian warf hin und wieder ein Blick nach hinten. Etwas neugierig schaute ich in das Fenster des Nachbarhauses.Bastian hatte sich sicher schon überlegt, wie es weitergehen sollte. Für mich gab es keinen Zweifel mehr: Auch diesmal saß sie wieder auf dem Bettrand. Plötzlich lag alles so klar auf der Hand. Ich rief ihm liebvolle Komplimente und die vulgärsten Schimpfworte nach unten.Direkt vor der Treppe des Eingangs stoppte Mona den Wagen. Ich hatte mit meiner achtzehnjährigen Schwester ein gemeinsames Zimmer und Knut hatte eine Zimmerwirtin, die keine Damenbesuche duldete. Meine Haut schimmerte unter dem Body hindurch und die Brustwarzen hatten sich gegen das Material gedrückt. Für Zärtlichkeiten oder ein langsames Einstimmen war einfach keine Zeit – und wir beide wollten es so. Grit sagte mir auf den Kopf zu, dass sie nicht nach meiner Pfeife tanzen wollte.Ohne Aufforderung erzählte sie, dass sie eine schwere Körperverletzung an ihrem Vater auf ihre Kappe genommen hatte, um die Mutter zu schützen. Ihr leises Stöhnen dabei war genau richtig und machte ihn noch mehr an. Vollkommen war es um sie geschehen, als ich unter ihren Rock zu den Backen griff, sie walkte und mich langsam zwischen die Beine streichelte. Ihre hohen Wangenknochen zeichneten sich deutlich ab und verliehen ihren Konturen Ausdruck. Ich hatte bald das Gefühl, mich in eine Jungfer zu vertiefen, so eng waren die Schamlippen und auch die Scheide beim ersten Kontakt. Mit ein paar großen Sätzen war sie im Turmzimmer. Das Paar, das schon im Raum gesessen hatte, nahm ich in meiner Euphorie gar nicht richtig zur Kenntnis. Zuerst schien sich Christiane noch zu genieren, dann stöhnte und wimmerte sie zu Carmens Zungenschlägen an ihrer Pussy. Dann konnte sie jubeln. Ich hatte bald den Verdacht, dass Bastian Viagra genommen hatte. Sie gurrte vergnügt, weil ich nicht aufhörte, ihre wunderschönen Brüste zu bewundern. Ich versuchte gar nicht erst, meine Gefühle zu zügeln. Während des ganzen Umzuges war ich nicht dazu gekommen etwas zu essen und ich war auch zu kaputt um mir heute noch etwas zu kochen.Zu Hause kam es mir bald vor, als würde sich unsere Hochzeitsnacht wiederholen. Der konnte schon wieder witzeln: Habe ich es nicht gesagt . Die Prachtexemplare hatte sie leicht aus der Hebe herausgenommen und versorgte die steifen Brustwarzen mit ausgesuchten Zärtlichkeiten. Ich steigerte mich mit der Zeit so hinein, dass ich die halbe Pizza liegen ließ.Ganz unrecht hatte sie nicht. Gerold schwoll schon beim Anblick dieser Latexgirls das Rohr in der Hose und während sich die Mädchen mit seinen Koffern abschleppten, folgte er ihnen, ohne den Blick von der schwarzen Naht auf ihren Latexschenkeln zu lassen.Eine neue Ära begann, als ich alt genug war, um mir den ersten Erotikkatalog am Zeitungskiosk zu kaufen.Schon mehrmals hatte ich für mich allein oder auch mal für meine Meute Pizzas bringen lassen. Ein Stöhnen kam über meine Lippen und meine Pussy meldete sich mit einem heftigen Pochen. Sie ließ nur ein winziges Dreieck, das wie ein Wegweiser zum, Paradies war. Sofort wollte sie damit beginnen, mich zu verwöhnen, doch ich wehrte sie ab. Die Beine geben unter mir nach und ich kann mich nicht mehr halten. Doch nichts regte sich und ich rief ein vorsichtiges Hallo in das große Zimmer hinter der Tür. Peter holte noch einmal tief Luft und hielt neben ihr. Nun war ich es, die auf dem Rücken lag und er küsste meine Titten, saugte an meinen Nippeln und mir wurde richtig schwindelig. Das erste Küsschen hatte es schon im Lokal nach dem Dessert gegeben. Im Nu stand ich nur noch in Dessous vor ihm. Ohne Kommentar holte man ihn einfach ab und ließ sie allein. Zum ersten Mal fiel mir auf, wie weich Maiks Haut war und ich wollte sie unbedingt schmecken. Seine Kundin ging vor ihm in die Knie und streichelte mit der Zungenspitze über die ganze Länge. Nachdem sie wortlos zugehört hatte, schrie sie leise auf: Nein, bitte! Ich habe Urlaub. Peter konnte genau erkennen, wie sich ihre Pussy auf seinen Mund senkte und während seine Zunge gierig hervorschnellte, küssten sich die beiden Frauen und begannen damit, sich gegenseitig die Titten zu massieren. Er merkte meinen Stimmungseinbruch. Das raffinierte Weib machte eben vor der Spüle eine tiefe Beuge, um ein Putzmittel aus dem Schrank zu holen. Es war nicht viel Schauspielerei dabei, wie wir Frauen es untereinander machten. Sie prüfte das Material ganz genau und probierte auch aus, wie weit sie sich dehnen ließ. Der Chef selbst trat ein und versuchte mir schonend beizubringen, dass ihm ein wichtiges Ersatzteil fehlte, das er erst am nächsten Tag bekommen konnte. Schließlich wurden sie fündig.